Fisch Fasch

Hola!

30.04.2004

Dies ist der Start. Es ist wie vor sieben Jahren, alles ein Déjà vu.
Morgen flieg ich ab Frankfurt über Amsterdam und Nairobi nach Lusaka. Ich bin nervös, hab viel zu viel Gepäck und werde bestimmt nicht schlafen können.
Mal sehen, was ich hier noch hineinschreiben werde!
Danke Herr Webmaster-Mediengestalter-aus-Münster-Lubux.com
für diese tolle neue Funktion! You rock ;-)
Jetzt aber wieder zurück. Champagner trinken.

Deinen Senf dazugeben

Wir warten

01.05.2004

Schal, Mütze, Handschuhe, Fleecejacken und Flipflops sind eingepackt. Es kann losgehen!
Hier geht's zu allen Einträgen aus Sambia!

Deinen Senf dazugeben

Expect the unexpected

12.08.2004

Ich bin wieder in Münster, es schüttet wie aus Eimern und ich fühl mich wie eh und je. Der Rückflug war lang, von Lusaka nach Lilongwe nach Nairobi nach Amsterdam. Im verregneten, grauen Nairobi kam ich unverhoffterweise in den Genuß, eine Nacht im Hilton-Hotel zu verbringen. Dort gibt es übrigens das gleiche Geschirr, wie in der Aasee-Mensa. Ansonsten nix neues hier. Am Samstag ist Rhein in Flammen. Bernd macht gleich Tsatsiki, mmmh.

Deinen Senf dazugeben

Nicht zynisch werden, bitte

08.09.2004

Es gab Beschwerden, dass sich hier im Tagebuch nichts mehr bewegt. Also schreibe ich mal wieder etwas hinein. Ich war im Urlaub in Griechenland. 2 Wochen Kreta, das war sehr schön und erholsam, dominiert von venezianischen Häfen, Sonnenschein, selbstgemachtem Tzatziki, Feindbrot, Käsescheiben, die zwischen Schinken liegen, langen Märschen u.a. zu LIDL und Musik.
Aber jetzt bin ich wieder in Münster, schreibe Bewerbungen, habe mir heute beim Inlinern das Knie blutig gestürzt, nur eine Absage per e-mail erhalten und gehe heute Abend vielleicht tanzen.
Falls sich der Ablauf der nächsten 90 Tage ändern sollte, melde ich mich wieder. Ansonsten nicht.

Deinen Senf dazugeben

Ist das so?

27.09.2004

Heute habe ich tatsächlich ZWEI Bewerbungen geschrieben! Und war bei einem Vorstellungstermin zur Postbotin in Münster...mit mir noch 35 weitere Leute. Davon hätte man gut eine Komödie drehen können. Gerade erhielt ich einen Anruf von einer Sambierin, ob ich ihr nicht Geld leihen könnte. Kürzlich auch folgende e-mail aus Simbabwe:
WHAT IS NEEDED IS
650US$ ...MY ONLY HOPE IS YOU AND
YOUR FRIEWNS.
A FRIEND IN NEED IS A FRIEND INDEED THEY SAY I HOPE
YOU ARE GOING TO UNDERSTAND ME.
PLEASE PLEASE IN THE NAME OF THE ALMIGHT GOD I NEED
YOU HELP.
THE ONLY HOPE IS YOU.
Vielleicht sollte ich auch mal solche e-mails verschicken.

Deinen Senf dazugeben

Daumen drücken!

30.09.2004

Hallo! Der erste Tag im neuen Monat bringt für die Sändy und mich eine wahrhaft biblische Stunde, eine unglaublich wichtige Entscheidung. Will sagen: Die Stichwahl des Oberbürgermeisters ist ein Witz dagegen! Für eine gewisse Leserschaft sei angemerkt, dass es sich hier nicht um Nachwuchsfurcht handelt! Aber worum es geht, das sagen wir nicht, weil wir abergläubisch sind und finden, man sollte sowas nicht laut sagen, bis nicht alles unter Dach und Fach ist. ("Unterm Dach.... hihi") Also Devise: Daumen drücken, und zwar kräftig morgen früh ab 9 Uhr und nicht aufhören damit bis ca. 19:30 Uhr. Wenn es geklappt hat, werdet ihr hier davon lesen können. (Jan)

Deinen Senf dazugeben

2 x Absage, 1 x Zusage

04.10.2004

ES KLAPPT!!!!!!!!!!!!! Wir kriegen die Wohnung!!!! Umzugshelfer können sich gerne schon mal a) online anmelden oder b) gute Ausreden überlegen für den 16/17/18/19 Oktober.
Eine spannende Woche war das. Freitag bin ich nach Berlin gefahren zur Osteuropa-Auswertung vom SCI, dort waren Workcamper, die in Polen, Bulgarien, Estland und der Ukraine waren. Hat Spaß gemacht und ich bin schon wieder vom Workcampfieber gepackt. Ansonsten schreib ich weiter Bewerbungen und unterrichte türkische Schüler.
Ach ich freu mich so!!!

Deinen Senf dazugeben

Samba Komando

07.10.2004

Ein langer Mittwoch ist vorbei. Um 8 fing alles an, als mir
literweise Blut abgezapft wurde, um zu schauen, ob ich irgendwelche bösen tropischen Krankheiten in mir trage. Dann hab ich sicher 5 Stunden mit einer einzigen Bewerbung zugebracht, x Telefonate mit na dann Stellenangeboten geführt und war auch bei einem Vorstellungstermin (bei einer Krankenversicherung...). Na ja. Heute Abend war ich auf dem allerersten Konzert seitdem ich wieder im Lande bin und das letzte ist wirklich ewig her. Samba spielten im Gleis.
Eigentlich hatte ich gar nicht so viel Lust. Denn Samba ohne Frauke ist wie Pellkartoffeln ohne Quark oder But Alive ohne Babsi. Aber es war trotzdem soooo schön! Die Aktion, danach ins Theatercafé zu gehen hätte ich mir allerdings sparen können. Achseltäschchenalarm deluxe. Ich versuche ja, diese Woche toleranter zu sein (habe mir sogar einen Film mit Björk angeguckt!), aber irgendwo sind auch Grenzen gesetzt.
Es war wirklich unerträglich, was für Tussis da auf der Tanzfläche rumgetippelt sind. Von den Typen ganz zu schweigen, ich sag nur solariumgebräunt und Muskelshirt. Ich glaub, so einige wissen den Unterschied zwischen Grand Café und Theatercafé nicht. Außerdem wimmelte es von Erstis. Ich sag dann mal gute Nacht Freunde.

Deinen Senf dazugeben

Diskriminiert

09.10.2004

Hatte fast den Job bekommen, bei der Versicherung. Der Herr rief gestern an und sagt mir zu mit dem Beisatz "Sie sind doch noch eingeschriebene Studentin?" Nö, dann klappt das doch nicht, sorry. Ja super. Was soll ich noch alles tun? Katholisch werden? Mann werden? Schnell mein Uni-Diplom wegwerfen und nochmal Sozialpädagogik an der KFH studieren? Dann würd ich vielleicht zumindest mal noch einen Putzjob kriegen. Ich fahr gleich zum Mad Caddies Konzert.

Deinen Senf dazugeben

Umzug

10.10.2004

Ich ziehe nächstes Wochenende wieder um. Damit wird es dieses Jahr meine fünfte und hoffentlich letzte Adresse. In der Zwischenzeit habe ich in mindestens 18 verschiedenen Betten geschlafen.
Das Konzert gestern Abend war genial!

Deinen Senf dazugeben

Dies sind nur die letzten zehn Einträge, ...

... aber hier geht es weiter zu den ersten 10.000.